Der geselchte Rohschinken wird nach alter Familientradition in aufwendiger Handarbeit aus den Hammen, dem Schlögel des Schweins, hergestellt. Verwendet werden ausschließlich Tiere der Region, die in schonender Mast heranwachsen. Nur auf diese Weise erhält man Fleisch von bester Qualität. Die Hammen, die für die Herstellung des Loipersbacher Hammerfleisch ausgewählt werden, müssen wiederum den hohen Qualitätsstandards entsprechen, die Otmar Tschürtz vorgibt:
Mein Reinheitsgebot besagt: Ich nehme nur Hammen von erstklassiger Qualität, Meersalz und viel Zeit - sonst nichts."
Otmar Tschürtz

wenth werbeagentur